Mittwoch, 25. April 2012

Linguine mit grünem Spargel und Cocktailtomaten

Ihr braucht (für 2 Personen):
200-300g Linguine
10-12 Stangen grünen Spargel
8-10 Cocktailtomaten
eine Knoblauchzehe
ein Schuss Weißwein
8 EL frisch geriebenen Parmesan
Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zuerst setzt ihr das Pastawasser auf und salzt es. Dann den Spargel in 2-3 cm lange Stücke schneiden, die Tomaten halbieren, den Knobi kleinschneiden und den Parmesan reiben. Kurz bevor das Wasser kocht eine Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen. Dann den Spargel und den Knoblauch zusammen mit Salz und Pfeffer hineingeben. Immer mal wieder umrühren. Nun kommt auch die Pasta in den Topf. Den Spargel mit dem Weißwein ablöschen.

Wenn der Spargel und die Linguine fast fertig sind, gebt ihr die Tomaten dazu (Ja, ja, ich weiß, auf meinem Bild sind es keine Cocktailtomaten, sondern ganz normale. Tja, was soll ich sagen: Ich hab schlicht vergessen welche zu kaufen….). Wenn alles fertig ist, Pasta abgießen und nochmal kurz in der Pfanne mitschwenken. Abschmecken. Anrichten. Parmesan drüberstreuseln. Fertig. Schnell, gradios lecker und passt dorthin:
Blogevent Duell der Köpfe

Mittwoch, 18. April 2012

Makkaroni-Broccoli-Auflauf

Die letzten Tage waren bei mir etwas stressig, daher war’s ein bisserl ruhig hier im Blog. Und am Wochenende war ich außerdem noch in Berlin. Dort habe ich mir, wie nicht anders zu erwarten, zwei Opern angesehen. Ganz besonders der Don Carlo in der Deutschen Oper hat mich schwer beeindruckt! Die haben da eine Besetzung aufgefahren, die man wirklich nicht alle Tage erleben darf…..

Aber um mal wieder ein bisschen auf den Boden der Tatsachen zurück zu kommen, gab’s bei mir gestern einen schönen ehrlichen Brokkoli-Makkaroni-Auflauf:

Ihr braucht (für eine Person):
120g Makkaroni
Eine handvoll kleine Broccoli-Röschen
Eine kleine Zwiebel
Eine kleine Knoblauchzehe
3 EL Gemüsebrühe
3-4 EL Creme fraiche
1 EL Frischkäse
Ca. einen ½ Becher Sahne, eventuell etwas auch etwas mehr
Eine Handvoll geriebenen Gouda
Öl, Salz, Pfeffer

Zuerst heizt ihr euren Ofen auf 230°C vor und setzt einen Topf mit Wasser auf. Salz hinzufügen. Dann schneidet ihr die Zwiebel und den Knoblauch und dünstet ihn in einer Pfanne mit etwas Öl glasig. Nun gebt ihr die Broccoli-Röschen hinzu und löscht mit der Gemüsebrühe ab. Noch etwas Salz und Pfeffer hinzugeben. Zudem gebt ihr die Pasta in das kochende Wasser. Ich habe sie vorher noch in ca. 2-3 cm lange Stücke gebrochen.

Wenn sowohl der Broccoli als auch die Makkaroni zu etwa einem Drittel fertig gegart sind, gebt ihr die Creme fraiche und den Frischkäse mit in die Pfanne und lasst sie schmelzen, dann die Sahne hinzufügen. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pasta gießt ihr ab und gebt sie in eine Auflaufform. Den Brokkoli inklusive Soße darüber gießen, einmal umrühren und nun mit Käse überstreuen. Dann ab damit für etwa 10-15 Minuten in den Ofen. 


Sonntag, 8. April 2012

Tagliatelle mit Champignons und Blätterteig-Croûtons

Ich habe vorhin, noch im Bett liegend, in diversen Facebook-Statusmeldungen meiner Freunde gelesen, dass offenbar am Morgen in weiten Teilen Deutschlands Schnee lag. Da fühlte ich mich glatt ein wenig, wie just aus dem Winterschlaf erwacht, denn hier ist von Schnee und Eis nix mehr zu sehen und die Sonne strahlt was das Zeug hält…. Langschläfer zu sein hat eben seine Vorteile! ;)

Für die Pilzpfanne braucht ihr (für 2 Personen):
200-300g Tagliatelle
etwas Blätterteig
10-15 Champignons
eine mittelgroße Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
2 EL frisch gehackte Petersilie
5 EL frisch geriebenen Parmesan
nen Schuss Weißwein
2-3 EL Crème fraîche
nen Schuss Sahne
Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zuerst setzt ihr das Pastawasser auf und salzt es. Dann putzt ihr eure Pilze und schneidet sie klein. Würfelt anschließend die Zwiebel und hackt den Knobi sowie die Petersilie.

Kurz bevor das Wasser kocht gebt ihr die Zwiebeln und kurz darauf den Knobi in eine Pfanne mit etwas Olivenöl und dünstet sie glasig. Die Pasta gebt ihr außerdem in das nun kochende Wasser. Anschließend kommen die Champignons mit in die Pfanne. Salz und Pfeffer hinzufügen.  Alles immer mal wieder umrühren. Nach 3-4 Minuten die Pilze mit einem kleinen Schuss Weißwein ablöschen und weiter köcheln lassen.

Nun schneidet ihr euren Blätterteig in ca. 1x1cm große Quadrate und erhitzt eine beschichtete Pfanne (kein Öl reingeben) auf mittlerer (eher kleiner mittlerer) Flamme. Dort legt ihr euren Blätterteig hinein. Wenn er sich hochwölbt wenden.

Zeitgleich macht ihr euch an eure Soße: Parmesan, Crème fraîche und Sahne zu den Pilzen geben, kurz aufkochen lassen, nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und kurz vor dem Servieren die Petersilie reinrühren. Pasta abgießen und fertig.

Kochrezepte Basar -teilen,inspirieren,stöbern,entdecken- immer Freitag bis Sonntag - tobias kocht!

Donnerstag, 5. April 2012

Lauwarmer Rucola-Fenchel Salat

Ihr braucht (für 3 Personen als Vorspeise):
3 Hände Rucola
eine mittelgroße Fenchelknolle
8-10 Kirschtomaten
einen kleinen Mini-Schuss Weißwein
2 TL Honig
eine Handvoll frisch geriebenen Parmesan
etwas Zitrone
Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zuerst schneidet ihr den Fenchel klein und dünstet ihn in einer Pfanne mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer. Immer mal wieder umrühren. Währenddessen wascht ihr den Rucola, schleudert ihn trocken und halbiert die Kirschtomaten (ich hab sie geviertelt, weil mein doch recht groß für Kirschtomaten waren).

Nachdem der Fenchel ca. 10 Minuten in der Pfanne gegart hat, stellt ihr die Herdplatte etwas heißer. Nun fügt ihr den Honig und die Kirschtomaten hinzu. Anschließend mit etwas Weißwein ablöschen und eine weitere Minute köcheln lassen. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den Rucola geben. Vor dem Servieren noch etwas Zitronensaft und den Parmesan drübergeben.


Montag, 2. April 2012

Auberginen-Creme

Ihr braucht:
eine Aubergine
1 EL frisch gehackte Petersilie
2 EL frisch gehackten Oregano
ein Spritzer Zitrone
1-2 Zehen Knoblauch
Chili nach Geschmack
100g Frischkäse oder Feta
Salz, Olivenöl

Zuerst schneidet ihr die Aubergine in etwa 1cm dicke Scheiben und salzt diese von beiden Seiten. Nun lasst ihr sie etwas ruhen, damit sie Wasser ziehen können. In dieser Zeit könnt ihr die Ofen schonmal auf 180° vorheizen.

Dann wascht ihr die Auberginen ab und tupft sie trocken. Anschließend pinselt ihr sie mit etwas Olivenöl ein, legt sie auf ein mit Backpapier bedecktes Backrost und schiebt sie für etwa 20-30 Minuten in den Ofen - bis das Fruchtfleisch schön weich ist. Wenn sie fertig sind, lasst ihr sie etwas abkühlen.

Nun püriert ihr die Auberginen (ihr könnt vorher die Schale abziehen, aber ich lass' sie immer dran), den Knoblauch, die grob kleingehackte Chili und die Kräuter. Zum Schluss mixt ihr noch den Frischkäse/ Feta dazu und schmeckt alles mit Salz und Zitrone ab.

Und Musik!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...